Gemeinde
Bözen
Bözen – die Weinperle
am Bözberg
Home

Installationskontrolle gemäss NIV
(Niederspannungs-Installationsverordnung)

Die Details sind in der Verordnung über elektrische Niederspannungsinstallationen beschrieben.

Jedes Jahr ereignen sich ca. 300 Unfälle im Zusammenhang mit elektrischen Installationen. Rund 10% aller Brände entstehen wegen fehlerhaften elektrischen Installationen. Das sind jährlich bis zu 2000 Brandfälle. Mit einer gewissenhaften Installationskontrolle können viele dieser Fälle vermieden werden.

Deshalb müssen die elektrischen Installationen periodisch kontrolliert werden. Als Netzbetreiberin hat die Elektra Bözen den gesetzlichen Auftrag, das Register der Niederspannungsinstallationen in ihrem Gebiet zu führen.

Die Nachweise für die einzelnen Installationen sind in unterschiedlichen Zeitintervallen zu erbringen. Sie erhalten von der IBB die Aufforderung Ihre Installationen zu kontrollieren. Als Eigentümer sind Sie für die Sicherheit Ihrer Installationen verantwortlich. Wenn Sie diesen Verpflichtungen nicht nachkommen, dürfen die Versicherungen im Schadenfall Ihre Leistungen wegen Selbstverschulden kürzen. Die gesetzlichen Grundlagen sind in der Niederspannungs- Installationsverordnung NIV verankert.

Jährlich:
- Baustellen

Alle 5 Jahre:
- Laboratorien und Prüffelder von Schulen, Gewerbebetriebe und Industrien
- Gebäude mit grossen Personenbelegungen wie Schulhäuser, Spitäler, Theater, Gaststätten, Heime usw.

Alle 10 Jahre:
- Nasse, gewerblich genutzte Räume
- Bürogebäude, gewerbliche Werkstätten

Alle 20 Jahre:
- Wohnbauten, alle übrigen Installationen

Elektrische Installationen mit 10- oder 20-jähriger Kontrollperiode müssen ausserdem bei jeder Handänderung nach Ablauf von 5 Jahren seit der letzten Kontrolle überprüft werden.

Nebst den periodischen Kontrollen führt die Elektra Bözen auch Werkskontrollen durch. Nach der Fertigstellung einer Installation muss festgestellt werden, ob die Werkvorschriften und die in der Installationsbewilligung verlangten Auflagen eingehalten sind (z.B. Wärmepumpensteuerung, Zusatzheizung, PV- Anlage, Zählerfunktion, usw).

Ist der Sicherheitsnachweis (SiNa) bei Handänderung eines Objektes älter als 5 Jahre muss ebenfalls eine gesetzlich vorgeschriebene Installationskontrolle durchgeführt werden.

Die Elektra Bözen beauftragt in der Regel die Firma wey & burkard, elektroberatung (www.elektroberatung.ch) mit der Durchführung der Kontrolle. Diese Firma erhebt für die Elektra anlässlich der Kontrolle auch Netzdaten und überprüft die Tarifsteuerungen.

Selbstverständlich sind Sie frei ein anderes berechtigtes Kontrollorgan zu wählen.

Die Kosten für wey & burkard laufen direkt über die Gemeinde Bözen. Sollten Sie ein anderes konzessioniertes Unternehmen beauftragen vergütet die Gemeinde Bözen die Kosten Pauschal (mit CHF 200.00).

Alternative und konzessionierte Kontrollorgane